Am Samstag, den 4. Mai 2019, fand in Breckerfeld, im Haus Mähler, die diesjährige Mitgliederversammlung des Peña Atlética Centuria Germana e. V. statt.

Die anwesenden Mitglieder diskutierten Entwicklungen des vergangenen Jahres und Leitlinien der künftigen Ausrichtung. Das Zusammentreffen bot aber auch eine willkommene Gelegenheit zum geselligen Austausch über den Fußball im Allgemeinen und Atlético Madrid im Speziellen.

In der Mitgliederversammlung gab der Vorstand zunächst einen Überblick über die relevanten Entwicklungen des letzten Jahres.

Als besondere Höhepunkte wurden verschiedene gemeinsame Spielbesuche sowie die weiterhin wachsende Mitgliederzahl herausgestellt.

Der Peña Atlética Centuria Germana e. V. verfügt aktuell über 137 Mitglieder und 84 Socios des Club Atlético de Madrid.

Bei der turnusmäßigen Vorstandswahl wurden André Kahle (Präsident), César Martin-Perez (Vizepräsident), Matthias Gröne (Sekretär) und Marco Kuttig sowie Susanne Offermann (jeweils Beisitzer) in ihren Ämtern bestätigt. Auch die Kassenprüfer Andreas Seiler und Christian Wiegels werden ihre Arbeit fortsetzen. Zudem wurde Michael Grübnau-Rieken in das Amt des Datenschutzbeauftragten von der Versammlung gewählt.

Als wichtigste Leitlinien der künftigen Entwicklung wurde die Stärkung und der Ausbau des Zusammenhalts und der fanklubinternen Kommunikation formuliert.

Im Anschluss an den offiziellen Teil fanden die Diskussionen kein Ende. Bei leckeren Burgern und Getränken wurden aktuelle Entwicklungen rund um den Fußball und Atlético Madrid kontrovers diskutiert. Alle anwesenden Mitglieder waren sich einig, dass es bei Atlético sicherlich nicht langweilig werden wird, und dass die Mitgliederversammlung eine rundum gelungene Veranstaltung war.

Allen Fanklubmitgliedern geht in den kommenden Tagen das ausführliche Protokoll über den digitalen Postweg zu.