Was für ein Spiel, was für eine Nacht! In einer beeindruckenden Manier, im Stile einer absoluten europäischen Spitzenmannschaft, besiegten die Hausherren im Hinspiel Juventus Turin mit 2:0.
Trotz vieler Entscheidungen des VARs gegen Atlético steckten die Rot-Weißen zu keinem Zeitpunkt auf und drückten weiter und weiter auf den spielerischen Sieg, der am Ende auch hochverdient eingefahren werden konnte. In der Liga zeigte Atlético in den letzten Wochen sich nicht immer von der Schokoladenseite, aber mit der Leistung ist eines klar. Mit Atlético ist zu rechnen.

 

Spieldaten:

Atlético Madrid 2:0 Juventus Turin

Atlético Madrid: Oblak; Juanfran, Giménez, Godín, Filipe Luis; Koke (Correa, 67’), Thomas (Lemar, 61’), Rodrigo, Saúl; Diego Costa (Morata, 58’) und Griezmann

Juventus Turin: Szczesny; Di Sciglio, Bonucci, Chiellini, Alex Sandro; Bentancur, Pjanic (Emre Can, 72’), Matuidi (Joao Cancelo, 84’); Mandzukic, Dybala (Bernardeschi, 80’) und Ronaldo

Schiedsrichter: Felix Zwayer (Deutschland)

Gelbe Karten: Dego Costa (8’), Thomas (45’) und Griezmann (88’) für Atlético sowie Alex Sandro (55’) für Juventus

Tore:
1:0 78′ Giménez
2:0 83′ Godin