Auch wenn die Saison schon nahezu beendet ist und Atlético nahezu sicher in der Champions League spielen wird, aber wohl nicht mehr Meister werden kann, zeigen die Rot-Weißen weiterhin Herz und Leidenschaft. In einem guten, emotionalen und hochklassigen Spiel setzten sich die Colchoneros zu Hause gegen ein lange Zeit ungeschlagenes Team aus Valencia mit 3:2 durch.

Es waren genau diese Attribute, die Atlético zum Erfolg führten, die seit Jahren das Gesicht der Mannschaft prägen. Ein guter Schritt in Richtung neue Saison…

 

Spieldaten:

Atlético Madrid 3:2 FC Valencia

Atlético Madrid: Oblak; Juanfran, Savic, Godín, Filipe Luis (Correa, 64’); Koke, Saúl, Rodrigo, Lemar (Thomas, (70’); Griezmann und Morata (Arias, 83′)

FC Valencia: Neto; Wass, Garay, Diakhaby, Gayá; Carlos Soler, Parejo, Coquelin, Gonçalo Guedes (Sobrino, 59’); Gameiro und Santi Mina

Schiedsrichter: Hernández Hernández

Gelbe Karten: Morata (48’) und Filipe Luis (56’) für Atlético sowie Carlos Soler (22’), Sobrino (73’) und Diakhaby (91) für Valencia

Tore:
1:0 9’ Morata
1:1 36’ Gameiro
2:1 49’ Griezmann
2:2 76’ Parejo
3:2 81’ Correa