Im Schongang zum CL-Rückspiel. Mit einem überschaubaren Aufwand holte sich Atlético Madrid, angeführt vom erstmaligen Kapitän Oblak, drei Punkte im heimischen Metropolitano und wahrt damit die theoretische Restchance auf den Ligatitel. Dennoch, der Fokus war klar auf die Champions League und das Rückspiel in Turin gelegt. So wurden einige Spieler geschont und auch sonst eher mit angezogener Handbremse gespielt.

 

Spieldaten:

Atlético Madrid 1:0 CD Leganés

Atlético Madrid: Oblak; Arias, Giménez, Savic, Solano (Saúl, 46’); Correa, Rodrigo, Thomas, Vitolo; Kalinic (Juanfran, 73’) und Griezmann (Lemar, 46’)

CD Leganés: Lunin; Nyom (José Arnáiz, 76’), Diego Reyes, Omeruo, Rodri Tarín, Kravets; Eraso (Carrillo, 70’), Rubén Pérez, Vesga; Braithwaite (El Zhar, 70’) und En Nesyri

Schiedsrichter: Mateu Lahoz

Gelbe Karten: Giménez (14’) und Lemar (53’) für Atlético sowie Braithwaite (16’) und Rubén Pérez (65’) für Leganés

Tore:
1:0 50’ Saúl