Im Nebel von Huesca erwischten die Hausherren den besseren Start und hätten dank zweier guten Chancen durchaus in Führung gehen können. Doch hätte, hätte, …
So kamen die Rot-Weißen mehr und mehr in Fahrt und gewannen am Ende völlig verdient mit 3:0. Atlético bleibt damit Barca-Verfolger-Nummer-1.

 

Spieldaten:

SD Huesca 0:3 Atlético Madrid

SD Huesca: Santamaría; Miramón, Insúa, Etxeita, Pulido; Rivera (Ávila, 53’), Musto (Yangel, 70’); Ferreiro, Moi Gómez, Cucho Hernández (Álex Gallar, 61’) und Enric Gallego

Atlético Madrid: Oblak; Arias, Giménez, Godín, Lucas Hernández (Montero, 86’); Koke (Mollejo, 72’), Rodrigo, Thomas, Lemar (Joaquín, 90’); Correa und Griezmann

Schiedsrichter: Cuadra Fernández

Gelbe Karten: Etxeita (24’), Enric Gallego (68’) für Huesca sowie Giménez (62’) und Correa (64’) für Atlético

Tore:
0:1 32’ Lucas Hernández
0:2 53’ Arias
0:3 71’ Koke