Vorbericht: 35. Spieltag: Atlético Madrid – FC Barcelona

Startseite/1. Mannschaft, Atlético, Vorbericht/Vorbericht: 35. Spieltag: Atlético Madrid – FC Barcelona

Vorbericht: 35. Spieltag: Atlético Madrid – FC Barcelona

Estadio Vicente CalderónDie rot-weißen Fiesta-Tage am Manzanares gehen weiter. Zwischen dem Erreichen eines Champions-League-Platzes am vergangenen Mittwoch und dem Pokalfinale gegen Real Madrid nächste Woche, empfangen los Colchoneros den designierten spanischen Meister aus Katalonien. Rechnerisch gesehen ließe sich jene Partie als klassisches Spiel um die goldene Ananas klassifizieren. Tore, Emotionen sowie jede Menge Spannung waren allerdings immer in den Begegnungen zwischen den beiden Teams vorhanden.

Die Visite des kommenden Meisters und einer der besten Mannschaften der Welt könnte den Rojiblancos kaum gelegener kommen. Mit dem dritten Platz im Gepäck (nach dem 3:1 in Vigo unter der Woche) werden die Gastgeber gegen ein Team auftreten, das spielerisch und qualitativ auf einer Stufe mit Real Madrid, dem kommenden Pokalfinalgegner, steht. Eine bessere Generalprobe vor dem Finale hätte sich Diego Pablo Simeone nicht wünschen können. Die Mannschaftsaufstellung, der Passspiel sowie die üblichen Mechanismen auf dem Spielfeld können somit trainiert werden, ohne unter besonders großem Druck zu stehen, denn im Falle einer Niederlage droht Atlético Madrid kein Abrutschen mehr in der Tabelle. Die Formkurve der Gastgeber weist zuletzt gewisse Konstanz auf, von den vergangenen zwölf Partien sind nur zwei verloren worden, beide jedoch im Estadio Vicente Calderón (0:1 gegen Real Sociedad, 1:2 gegen Real Madrid). Die letzten beiden Begegnungen mussten los Colchoneros auswärts absolvieren, sowohl gegen Deprtivo La Coruña (0:0) als auch in Vigo (3:1) präsentierten sich die Mannen von Diego Pablo Simeone souverän.

In einer ähnlichen Gemütslage wie Atlético Madrid könnte auch der FC Barcelona an das Spiel am Sonntagabend herangehen. Sollte Real Madrid am Vortag gegen Espanyol keinen Dreier einfahren, werden die Katalanen als „Sofameister“ im Estadio Vicente Calderón begrüßt. Diese Meisterschaft hat für Barca allerdings einen unangenehmen Beigeschmack: in der Champions League vom FC Bayern München regelrecht auseinander genommen, in der Rückrunde der Primera Division deutlich schwächer als in der Hinrunde (zehn Punkte weniger auf dem Konto als Real Madrid und nur ein Punkt mehr als Real Sociedad), der Untergang der besten Barca-Mannschaft aller Zeiten wird immer lauter verkündet. Ein Umbruch steht beim katalanischen Vorzeigeklub bevor, einige gestandene Profis werden den Verein verlassen müssen, von daher ist die Meisterschaft 2013 für manche der letzte große Coup im Barca-Dress. Die schwächere Phase der Katalanen in der Rückrunde spiegelt sich vor allem in den Auswärtspartien wieder. Im Herbst 2012 gewann der FC Barcelona alle möglichen Liga-Auswärtsspiele, zuletzt sprangen die Siege fern vom Camp Nou vornehmlich gegen die sich im Abstiegskampf befindenden Gegner heraus (3:0 in Saragossa, 2:1 in Granada), gegen höher positionierte Teams reichte es nicht zu einem Dreier (2:2 in Bilbao).

Personell hat der Atleti-Trainer die Qual der Wahl, alle Spieler stehen dem Argentinier zur Verfügung. Den Befürchtungen einiger Atleti-Fans, Diego Pablo Simeone wolle die Stammkräfte vor dem Finale schonen, fehlt jegliche Grundlage, schließlich würde eine solche Vorgehensweise dem kämpferischen Charakter von Cholo widersprechen.

Obwohl die letzten beiden Partien gegen den FC Barcelona im Estadio Vicente Calderón verloren gingen (wenn auch nur knapp), sieht die Gesamtbilanz der Rojiblancos gegen die Katalanen am Manzanares ordentlich aus: 37 Siege 18 Unentschieden 20 Niederlagen.

Die letzten 5 Partien im Estadio Vicente Calderon im Überblick:

01.03.2008: Atlético 4:2 Barcelona (2x Aguero, Maxi Rodriguez, Forlan)
01.03.2009: Atlético 4:3 Barcelona (2x Forlan, 2x Aguero)
14.02.2010: Atlético 2:1 Barcelona (Forlan, Simao)
19.09.2010: Atlético 1:2 Barcelona (Raul Garcia)
26.02.2012: Atlético 1:2 Barcelona (Falcao)

Eine durchaus entspannte Situation der beiden Teams in der Tabelle sowie die Erfahrungen der vergangenen Aufeinandertreffen zwischen Atlético und dem FC Barcelona stimmen nicht nur die Fans von den Rojiblancos, sondern jeden Fußballfan sehr positiv vor dem Spiel ein. Statistisch gesehen sind die Tore vorprogrammiert, eine Nullnummer zwischen Atleti und Barca gab es bis dahin nur ein einziges Mal im Estadio Vicente Calderon – im September 2003.

Von | 2014-01-12T11:53:02+00:00 10. Mai 2013|1. Mannschaft, Atlético, Vorbericht|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar