Thibaut Courtois mit der Zamora-Trophäe

/, Atlético/Thibaut Courtois mit der Zamora-Trophäe

Thibaut Courtois mit der Zamora-Trophäe

2012-2013_courtois_01Dritter Platz in der Primera Division, die Champions-League-Teilnahme 2013/’14, die beste Saison seit 17 Jahren sowie der Gewinn des Copa del Rey – alle diese Errungenschaften wäre ohne einen sicheren Rückhalt zwischen den Pfosten kaum vorstellbar gewesen. Für Thibaut Courtois, der sich selbst mit zwei Rekorden in die Geschichtsbücher von Atlético Madrid eingetragen hatte (681 Minuten blieb er ohne Gegentor fern vom Manzanares sowie 820 Minuten lang musste er kein einziges Mal im heimischen Calderón-Stadion hinter sich greifen), war die gerade zu Ende gekommene Saison wohl die beste in seiner noch jungen Karriere.

Deswegen soll die Zamora-Trophäe, die jährlich dem Torhüter mit den wenigsten Gegentreffern in der Primera Division überreicht wird, als Sahnehäubchen seiner hervorragenden Saison wahrgenommen werden. Der belgische Nationalspieler avancierte mit dieser Trophäe zum Dunstkreis der größten Torhüter in der spanischen Liga. Thibaut Courtois absolvierte 36 Spiele in der abgelaufenen Spielzeit, in denen er lediglich 29 Gegentore kassierte (durchschnittlich 0,78 pro Begegnung). Es war ihm überdies gelungen, 20-mal die weiße Weste zu behalten. Der Belgier ist der sechste Zamora-Preisträger im Dress von Atlético Madrid neben Fernando Tabales (1939/1940), Marcel Domingo (1948/1949), Miguel Reina (1976/1977), Abel Resino (1990/1991) und Jose Francisco Molina (1995/1996).

Nach dem Spiel in Saragossa zeigte sich Courtois überaus bescheiden: „Wir sollen nicht vergessen, dass jene Trophäe nicht nur mein Verdienst gewesen ist. Dank der tollen Arbeit des ganzen Teams haben wir so wenige Gegentore zugelassen. Es gab Begegnungen, in denen ich – dank des starken Auftritts der Vorderleute – eigentlich arbeitslos gewesen bin. Die abgelaufene Spielzeit war einfach fantastisch.

Es bleibt nun die Frage nach der Zukunft von Thibaut im Tor von Atlético Madrid im Raum. Der Verein möchte ihn gerne noch für ein weiteres Jahr ausleihen, der Spieler selbst kann sich seinen Verbleib am Manzanares vorstellen. Die Verhandlungen mit dem FC Chelsea sollen aufgenommen worden sein.

Von | 2013-06-03T11:02:49+00:00 02. Juni 2013|1. Mannschaft, Atlético|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar