Rot-Weiße Legende – Fernando José Torres Sanz

Startseite/Atlético, Legenden/Rot-Weiße Legende – Fernando José Torres Sanz

Rot-Weiße Legende – Fernando José Torres Sanz

Ab heute starten wir mit einer neuen Rubrik, nämlich die, der rot-weißen Legenden.
Den Anfang macht das Geburtstagskind „El Niño“, der heute 29 Jahre alt wird.
Herzlichen Glückwunsch Fernando José Torres Sanz.

 

Fernando José Torres Sanz

FernandoJoseTorresSanz_01

Spielerdaten

Geboren: 20.03.1984 in Madrid
Nationalität: Spanier

Position: Stürmer
Karriere bei Atlético: 1995 – 2007
Spiele für Atlético: 214
Tore für Atlético: 89

 

Spielerinfos

FernandoJoseTorresSanz_02
„El Niño“ ist vorerst der letzte Fußballer der den Sprung aus der Cantera geschafft hat und nach und nach zur absoluten Weltklasse aufsteigt. Nach etlichen Jahren in der Jugend, der er auf Anraten seines Großvaters im Alter von 10 Jahren beitrat, der großer Fans der Rojiblancos gewesen ist, stieg er nach vielen internationalen Erfolgen mit der Selección im Teenager-Alter unter Luis Aragonés als große Hoffnung in der schwersten Zeit in den Profikader auf. Mit lediglich 17 Jahren gab der junge Fernando am 27. Mai 2001 gegen UD Levante sein Debüt in rot-weiß, nachdem er für Kiko eingewechselt wurde. Eine Woche später markierte er gegen Albacete Balompié seinen ersten Treffer.

In dieser Zeit galt er schon als der Messias, der die Colchoneros zurück in das Oberhaus führen sollte, was schlussendlich ein Jahr später gelang. Saison für Saison steigerte sich Torres in der Primera División, gehörte konstant zu den besten nationalen Torjägern und brillierte bereits mit seinem starken Antritt, dem abgeklärten Torinstinkt und seiner Genauigkeit vor dem Tor. Schon bald stieg er zum Kapitän des Teams auf und wurde zum Aushängeschild des gesamten Vereins, was jedoch auch mit großem Druck und Verantwortung verbunden war. Jahrelang versuchte man um den Star der Mannschaft einen adäquaten Kader zu bauen, jedoch war er zumeist auf verlorenem Posten und das angestrebte internationale Geschäft wurde immer verpasst. Nach fünf Spielzeiten im spanischen Oberhaus suchte er eine neue Herausforderung und verließ für ca. 36 Millionen seinen geliebten Klub, was in einer emotionalen Pressekonferenz publik gemacht wurde.
FernandoJoseTorresSanz_03
Er heuerte beim FC Liverpool an und entwickelt sich seitdem an der Seite von Gerrard rasant zu einem der weltbesten Angreifer, wobei noch kein Ende in Sicht ist. 2011 wechselte Torres nach London zu den Blues von Chelsea für die britische Rekordablösesumme von 50 Millionen Pfund (rund 58 Millionen Euro).

Bereits 2004 gab Fernando Torres sein Debüt in der A-Elf Spaniens, so dass er bereits drei bedeutende Turniere absolvieren durfte. Sowohl bei der EURO 2004, wie auch bei der WM 2006 wurden die gesteckten Ziele nicht erreicht. Bei seiner zweiten EM gelang jedoch der ersehnte Wurf und durch seinen Treffer im Endspiel von Wien gewann er seinen ersten wichtigen Titel unter der Order seines ersten Coaches bei Atlético. Mittlerweile lief er 101 Mal auf, wobei er 31 Tore markieren konnte.
PACG-Wallpaper - Fernando José Torres Sanz

sonstige Erfolge

2001 U16-Europameister
2002 U19-Europameister
2008 Europameister
2010 Weltmeister
2012 Europameister
2012 FA Cup
2012 Champions League

2001 Bester Spieler der U16-Europameisterschaft
2001 Torschützenkönig der U16-Europameisterschaft
2002 Bester Spieler der U19-Europameisterschaft
2002 Torschützenkönig der U19-Europameisterschaft
2008 Gewinner des Bronzenen Balles
2012 Torschützenkönig der Europameisterschaft
PACG-Wallpaper - Fernando José Torres Sanz

 

Karriere

2000 – 2007 Atlético Madrid
2007 – 2011 FC Liverpool
2011 – FC Chelsea

Von | 2014-10-15T11:39:47+00:00 20. März 2013|Atlético, Legenden|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar