La Décima es del Atleti!!! Real 1:2 Atlético

Startseite/1. Mannschaft, Atlético, Copa del Rey/La Décima es del Atleti!!! Real 1:2 Atlético

La Décima es del Atleti!!! Real 1:2 Atlético

CampeonesEndlich! Nach 17 Jahren reckte der Atleti-Kapitän Gabi den Copa del Rey in den Himmel! Nach 14 Jahren und 25 Derby-Partien ohne Sieg der Rojiblancos krönten die Mannen von Diego Pablo Simeone eine aufopferungsvolle und leidenschaftliche Leistung mit dem Gewinn des spanischen Pokals.

Die Königlichen kamen besser ins Spiel im ausverkauften Estadio Santiago Bernabeu und gingen nach einer Viertelstunde in Führung. Diego Godin passte bei einer Ecke nicht gut auf und Cristiano Ronaldo köpfte das 1:0 ein. Der frühe Rückstand wirkte wie ein Weckruf für die Rojiblancos, die von nun an mutiger spielten, was allerdings durch die Tatsache begünstigt wurde, dass Real Madrid einen Gang zurückschaltete. Zehn Minuten vor der Pause dann ein Paukenschlag: Falcao setzte sich im Mittelfeld, indem er Albiol und Khedira alt aussehen ließ, prima durch und spielte einen maßgenauen Pass in den Lauf von Diego Costa, der Essien überholte und präzise ins rechte Eck traf. In der zweiten Hälfte nahmen die Königlichen das Heft in die Hand, der Führungstreffer wollte dennoch nicht fallen. Entweder Pfosten (Cristiano Ronaldo, Benzema) oder Juanfran aufopferungsvoll im Fallen auf der Linie verhinderten das Unheil aus der Sicht von Atlético Madrid.

Die Verlängerung begannen die Schützlinge von Diego Pablo Simeone beeindruckend. Zunächst scheiterte Diego Costa in aussichtsreicher Position am Real-Torhüter Lopez, in der 99 Minute machte es Miranda besser. Nach einer missglückten Eckballflanke kam der Ball zurück zu Koke, der das Spielgerät diesmal genauer flankte. Der brasilianische Abwehrhühne befand sich goldrichtig am kurzen Pfosten und konnte zum 2:1 einköpfen. Nach dieser Atleti-Führung startete Real die Schlussoffensive, in der Thibaut Courtois über sich hinauswuchs und seine Paraden gegen Higuain sowie Özil in die Kategorie „Zwischen Genie und Wahnsinn“ gehörten. Fünf Minuten vor Schluss ließ sich Cristiano Ronaldo zu einer Dummheit hinreißen und trat ins Gesicht von Gabi. Ein Frustfaul, Platzverweis die logische Konsequenz. In den letzten Minuten der Verlängerung verteidigten die Colchoneros die knappe Führung mit Mann und Maus, so dass schließlich nach dem Schlusspfiff alle Dämme brachen.

Der Erfolg über Real bedeutete nicht nur den fünften Atleti-Pokal in den letzten drei Jahren, der Copa del Rey war zugleich der erste nationale Titel für Atlético Madrid seit dem Double-Gewinn 1996. Im rot-weißen Freudentaumel wurde der erste Sieg gegen Real seit 1999 zur statistischen Randnotiz.

Hervorgehoben werden sollte noch das tolle Verhalten der Atleti-Fans im Estadio Santiago Bernabeu. Unermüdlich feuerten sie ihre Mannschaft an, waren über weite Strecken lauter als die Real-Fans, die Atleti-Vereinshymne hallte einige Male durch das Stadion, die Partie fühlte sich wie ein Heimspiel an.

Real Madrid 1:2 Atlético Madrid (1:1; 1:1) n.V.

1:0 – Cristiano Ronaldo ’14
1:1 – Diego Costa ’35
1:2 – Miranda ’99

Von | 2013-12-30T12:39:34+00:00 18. Mai 2013|1. Mannschaft, Atlético, Copa del Rey|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar