Copa del Rey Achtelfinale Hinspiel - ThibautingMit einem leistungsgerechten 1zu1-Remis sichert sich Atlético Madrid gute Chancen für das Rückspiel im heimischen Vicente Calderón.
Gegen ein starkes FC Valencia konnten die Rojiblancos dank einer guten Defensive und einem glänzend aufgelegten Courtois zwar lange Zeit einen Gegentreffer verhindern, doch am Ende, in der dritten Minute der Nachspielzeit, war es Hélder Postiga der den Ball zum glücklichen aber nicht unverdienten 1:1 aus Sicht der Ches noch über die Linie brachte.

Das vielleicht so wichtige Auswärtstor für die Rot-Weißen erzielte in der 72. Minute Raúl García per Kopf, nach einem völlig verunglückten Abwehrversuch des Heim-Keepers. Alles in allem sahen die Fans ein tolles, temporeiches und intensives Fußballspiel, was Lust auf mehr für das Rückspiel macht.

 

Spieldetails:

FC Valencia 1:1 Atlético Madrid

FC Valencia: Guaita; Joao Pereira, Ricardo Costa, Mathieu, Bernat (Canales, 72′); Parejo, Javi Fuego; Fede (Piatti, 77′), Míchel (Feghouli, 62′), Guardado und Hélder Postiga

Atlético Madrid: Courtois; Juanfran, Miranda, Alderweireld, Filipe Luis; Raúl García, Guilavogui (Arda Turan, 58′), Gabi, Koke (Tiago, 80′); Adrián (Cristian Rodríguez, 67′) und Diego Costa

Referee: Clos Gómez

Gelbe Karten: Fede (60′), Javi Fuego (67′) und Parejo (87′) für den FC Valencia sowie Juanfran (66′) und Diego Costa (78′) für Atlético Madrid

Tore:
0:1 72′ Raúl García
1:1 93′ Hélder Postiga