Copa del Rey 2012/13, Finale: Real Madrid – Atlético Madrid

/, Atlético, Copa del Rey, Vorbericht/Copa del Rey 2012/13, Finale: Real Madrid – Atlético Madrid

Copa del Rey 2012/13, Finale: Real Madrid – Atlético Madrid

DiegoPabloSimeone_01Es ist soweit! In wenigen Stunden trifft Atlético Madrid auf Real Madrid im Finale des spanischen Pokals. Die Partie wird im Estadio Santiago Bernabeu ausgetragen, dem Wohnzimmer von Real Madrid. Die Colchoneros hätten das Endspiel lieber vor eigener Kulisse bestritten, aus Kapazitätsgründen (80.000 vs. 55.000 Plätze) entschied sich der spanische Verband jedoch für die größere Spielstätte vom Erzrivalen der Rojiblancos. Was allerdings keinen Nachteil bedeuten muss.

Jahrelang hatte Atlético Madrid einen wenig ruhmreichen Spitznamen in Spanien inne: el Pupas (die Verhexten bzw. die mit einem Fluch belegt). Diese Bezeichnung war auf den Umstand zurückzuführen, dass es den Atleti-Spielern überraschend häufig „gelang“, im entscheidenden Moment – trotz guter Ausgangsposition – sang- und klanglos zu versagen. Die letzten Jahre erwecken allerdings den Eindruck, dass die Rojiblancos diesen Fluch endlich zu überwinden wussten. Seit 2010 nahm Atlético Madrid an fünf Endspielen teil und vier davon konnten gewonnen werden. Im Finale der Europa-League schlugen los Colchoneros 2010 Fulham (2:1) sowie 2012 Athletic Bilbao (3:0), in den darauffolgenden Supercup-Spielen verließen Inter Mailand (0:2) bzw. FC Chelsea (1:4) als Verlierer den Platz. Nur im Pokalfinale 2010 gegen den FC Sevilla zogen die Atleti-Spieler den Kürzeren. Auf dem Weg ins bevorstehende Finalspiel ließen die Rojiblancos u.a. die beiden Erstligisten aus Sevilla hinter sich, Diego Costa traf siebenmal ins Schwarze und kann somit auf die Pokal-Torjägerkanone hoffen.

Mit gemischten Gefühlen werden die Spieler von Real Madrid an das große Finale herangehen. Die Ziele, die vor der Saison 2012/’13 gesetzt worden waren, verfehlten die Königlichen klar. Real Madrid konnte weder die Meisterschaft erfolgreich verteidigen noch den langersehnten Henkelpott der Champions League in die spanische Hauptstadt holen. Zwar setzten sich die Mannen von Jose Mourinho im Kampf um Platz zwei in der Primera Division gegen Atlético Madrid durch, als großen Erfolg feierte dies im Norden Madrids kaum jemand. Der Copa del Rey bildet zwar die allerletzte Möglichkeit für die Königlichen im Jahre 2013 die üppige Pokalvitrine weiter zu füllen, doch im Falle eines Sieges werden die Fans der Blancos, ob der verpassten Chancen auf prestigeträchtigere Titel, wohl nicht aus dem Häuschen sein.

Einen ganz anderen Stellenwert hat der spanische Pokal für Atlético Madrid. Die Jungs vom Manzanares absolvieren die beste Saison seit der unvergesslichen Double-Spielzeit 1995/96, zum ersten Mal seit 17 Jahren wird Atlético am Ende einer Spielzeit auf dem Podest stehen. Der erste Gewinn von Copa del Rey ebenfalls nach 17 Jahren (und der zehnte in der Vereinsgeschichte) könnte der tollen Saison der Rojiblancos, in der der zweite Platz erst auf der Zielgerade verspielt wurde, die Krone aufsetzen. Vor dem Aufeinandertreffen gegen Real kann Diego Pablo Simeone auf jeden Spieler zurückgreifen, der vor einer Woche leicht angeschlagene Mario Suarez trainierte zuletzt ganz normal mit dem Team und steht dem Argentinier zur Verfügung.

Nach dem neuen Pokalsieger wird zwar im Estadio Santiago Bernabeu gesucht, der Blick in die Geschichtsbücher lässt dennoch die rot-weißen Gesichter erstrahlen. Bis dato standen sich die Erzrivalen viermal im Finale der Copa del Rey gegenüber, alle drei Spiele im Bernabeu-Stadion konnten die Rojiblancos für sich entscheiden, im Estadio Vicente Calderón hingegen reckten die Königlichen den spanischen Pokal in den Himmel. Anbei eine kleine Zusammenfassung:

1960: Real 1:3 Atlético (Collar, Jones, Peiro)

1961: Real 2:3 Atlético (2x Peiro, Mendonca)

1975: Atlético 3:4 Real (nach Elfmeterschießen)

1992: Real 0:2 Atlético (Schuster, Futre)

Real Madrid ist auf dem Papier ein klarer Favorit, doch hat der Pokal ja bekanntlich seine eigenen Gesetze. Wie Diego Pablo Simeone vor einigen Wochen feststellte, „kann Atlético mit einem Sieg im Pokalfinale aus einer guten eine sehr gute Saison machen“. Und darauf hoffen alle Fans der Rojiblancos. Passend zum Aufeinandertreffen gegen Real Madrid lohnt es sich noch eine andere Äußerung des Atleti-Trainers zu zitieren. Auf die Frage nach dem Unterschied zwischen Real und Atlético erwiderte Simeone: „Ein um 400 Mio. € größeres Budget“.

Von | 2014-10-15T11:33:03+00:00 16. Mai 2013|1. Mannschaft, Atlético, Copa del Rey, Vorbericht|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar