Champions-League-Hymne am Manzanares: Celta 1:3 Atlético

Startseite/1. Mannschaft, Atlético/Champions-League-Hymne am Manzanares: Celta 1:3 Atlético

Champions-League-Hymne am Manzanares: Celta 1:3 Atlético

falcaoIn einer, in der ersten Hälfte langweiligen und in der zweiten Hälfte rassigen Partie, setzte sich Atlético Madrid in Vigo gegen Celta mit 3:1 durch und sicherte sich damit den dritten Platz in der Liga, der zur direkten Teilnahme an der Königsklasse in der Saison 2013/’14 berechtigt. Die Gastgeber hingegen bleiben weiterhin im Tabellenkeller und sind im Abstiegskampf nun auf die Schützenhilfe anderer Vereine angewiesen.

Neben dem Einzug in die Champions League haben die Atleti-Fans einen anderen Grund zu jubeln. Thibaut Courtois, der in der 84. Minute von Augusto Fernandez geschlagen wurde, stellte einen neuen Rekord auf: 681 Minuten blieb er ohne Gegentor fern vom Estadio Vicente Calderón. Der bisherige Rekordhalter (Abel Resino, 613 Minuten) saß heute auf der Trainerbank von Celta Vigo. Der belgische Nationaltorhüter kann sich überdies seit einigen Wochen eines anderen Rekordes rühmen: 820 Minuten lang musste er kein einziges Mal im heimischen Calderón-Stadion hinter sich greifen. Außerdem ist Courtois auf dem besten Wege die Zamora-Trophäe, die jährlich dem Torhüter mit den wenigsten Gegentreffern in der Primera Division überreicht wird, zu gewinnen.

Erwähnenswert ist zudem das Spiel Nummer 100 von Adrián im Trikot von Atlético Madrid (65 in der Liga, 28 in den internationalen Wettbewerben sowie 7 im spanischen Pokal). Ihm gelangen in dieser Zeit 23 Tore für die Rojiblancos.

Celta Vigo 1:3 Atlético Madrid (0:0)

0:1 – Diego Costa ’47

0:2 – Juanfran ’66

1:2 – Augusto Fernandez ’84

1:3 – Falcao ’86

Von | 2014-10-15T11:33:27+00:00 09. Mai 2013|1. Mannschaft, Atlético|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar