1. Mannschaft

/1. Mannschaft

Europa League (Viertelfinale), Spielbericht: Atlético Madrid – Sporting Lissabon (2:0)

22 Sekunden hat es gedauert, dann war klar, wohin die Reise an diesem Abend gehen wird. Dank eines Blitz-Tores von Koke ging Atlético in Führung und behielt bis zum Ende das Zepter in der Hand. Mit einem 2:0 ist der Gast aus Lissabon noch gut bedient, da die rot-weißen Hausherren viele Chancen ungenutzt ließen. Es bleibt dabei, ein Atlético, in dieser Form, ist ein Kandidat für das Finale in Lyon.

30. Spieltag, Spielbericht: Atlético Madrid – Deportivo La Coruña 1:0

Mit einem besseren B-Team siegte Atlético in einem schwächeren Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten aus La Coruña mit 1:0. Drei Punkte die Atlético weiterhin vor Real Madrid, auf Platz 2, in der Tabelle halten.

29. Spieltag, Spielbericht: FC Villarreal – Atlético Madrid 2:1

Sie sind für Atlético das pure Kryptonit! Das Gelbe U-Boot aus Villarreal scheint unsinkbar, zu mindestens wenn es gegen Atlético spielen darf. In den letzten sechs Ligaduellen konnte Atlético nicht mehr gegen Villarreal gewinnen. Egal ob im Calderón, im Metropolitano oder Auswärts.

Europa League (Achtelfinale), Spielbericht: Lokomotive Moskau – Atlético Madrid (1:5)

Dank des klaren Hinspielsieges und des frühen Tores durch Correa war es ein Schaulaufen für die rot-weißen Kicker aus der Hauptstadt Spaniens. Ein beeindruckender Werbeauftritt im Herzen Russlands. Atlético, in dieser Form, ist ein Kandidat für das Finale in Lyon.

28. Spieltag, Spielbericht: Atlético Madrid – Celta Vigo 3:0

Atlético ist zurück in der Erfolgsspur. Mit einem klaren 3:0 Heimsieg bleibt Atlético Madrid weiterhin auf der Erfolgsspur und festigt damit Platz 2. Die Gäste aus Galizien spielten munter mit, vernmochten es aber nicht die Hausherren in Gefahr zu bringen.

Europa League (Achtelfinale), Spielbericht: Atlético Madrid – Lokomotive Moskau (3:0)

Atlético steht, dank des 3:0 Heimsieges im Hinspiel, mit einem Bein im Viertelfinale der Europa League. Mit einem überzeugenden Europapokalauftritt zementierte der rot-weiße Verein aus Madrid seine Ambition am Ende des Wettbewerbs im Finale in Lyon zu stehen.