Willkommen DiegoAm letzten Tag des Wintertransfermarktes kam es noch einmal zu einigen Überraschungen im Kader von Atlético Madrid. So kehrte Publikumsliebling und Wunschspieler von Coach Simeone, Diego Ribas da Cunha, kurz Diego, zurück an den Manzanares.

Der Brasilianer, der bereits in der Saison 2011 / ’12 für Atlético spielte, und entscheidenden Anteil am Gewinn der Europa League hatte, wechselt auf Leihbasis bis zum Ende der Saison vom VfL Wolfsburg zu Atlético. Eine längerfristige Verpflichtung, über den Sommer heraus, ist zudem vorstellbar, dass Diegos Vertrag mit dem Deutschen Werksverein ausläuft.

„Ich fühle große Emotionen. Ich bin zurück in einer Mannschaft, in der ich mich fantastisch gefühlt habe. Ich denke nur daran dem Team zu helfen und weiter zu siegen.“ Angesprochen ob seine Rückkehr ein Zufall ist, ergänzte der Brasilianer: „Es war nur eine Frage der Zeit, bis ich zurück zu Atlético konnte. Der Verein hat sich sehr bemüht und den Transfer möglich gemacht. Ich bin Deutschland dankbar, ich bin dem VfL Wolfsburg dankbar und insbesondere den Fans, doch nun konzentriere ich mich auf Atlético.“

Diego beendete seine ersten Worte mit der Feststellung, dass er sich in Madrid wie zu Hause fühlt und einem „Aupa Atléti!“.

Auch Sportdirektor José Luis Pérez Caminero zeigte sich zufrieden mit der Ankunft des Wunschspielers: „Wir sind mehr als froh, dass es mit Diego geklappt hat, da er unserem Team Spielalternativen geben wird und uns langfristig bessern machen wird. Er ist ein Spieler mit vielen tollen Anlagen und dem überraschenden, tödlichen Pass, zudem sind seine Standards gefährlich. Wir waren seit der ersten Leihe hinter ihm her, doch auf Grund verschiedene Probleme war es nicht möglich ihn vorher zu Atlético zu holen, umso glücklicher sind wird nun, da es geklappt hat.“

 

Die Verpflichtung von Diego hat unterdessen zwei weiteren Transfers Vorschub geleistet. So verlassen Youngstar Óliver Torres und der zu Beginn der Saison verpflichtete Guilavogui den Verein.
Beide Spieler wechseln auf Leihbasis bis zum Ende der Saison.

Während der spanische Mittelfeldspieler in Villarreal Spielzeit bekommen möchte, wechselt der Franzose zur Rückserie zurück zu seinem Verein, von dem er vor der Saison kam, den AS Saint-Étienne.