Jimmy Floyd Hasselbaink

Jimmy Floyd Hasselbaink 2015-04-17T09:36:06+00:00

Jimmy Floyd Hasselbaink – Eine rot-weiße Legende

Jimmy Floyd Hasselbaink

 
 
Jimmy Floyd Hasselbaink

 
 
Jimmy Floyd Hasselbaink

Spielerdaten

Geboren: 27.03.1972 in Paramaribo (Surinam)
Nationalität: Niederländer

Position: Stürmer
Karriere bei Atlético: 1999 – 2000
Spiele für Atlético: 47
Tore für Atlético: 35


Spielerinfos

Mit der Vita eines durchsetzungswilligen, schnellen und kaltschnäuzigen Angreifers traf Jimmy Floyd Hasselbaink in einem millionenschweren Deal im Sommer 1999 von Leeds United bei den Rojiblancos ein. Seine ersten Meriten verdiente sich der surinamesische Fußballer, der für die Niederlade auflief, in Portugal, bevor es in nach England zog. Bei Atlético sollte er wieder für Erfolge sorgen, doch das Gegenteil wurde der Fall.

Trotz seiner 24 Tore konnte er den unfassbaren Abstieg in die Segunda División nicht verhindern und wurde in Oviedo zum tragischen Helden. Er verschoss kurz vor Schluss einen Elfmeter, der den Klassenerhalt unmöglich machte und allseits bekannt ist das Bild des völlig fassungslosen und weinenden Hasselbaink. Sein Debüt gab er am 22. August 1999 im kleinen Derby gegen Rayo Vallecano, welches mit 0:2 verloren ging. Auch im Pokalfinale hatte er gegen Espanyol Barcelona kein Glück, so dass sein Treffer nicht ausreichte, um zumindest einen kleinen Trost zu erlangen. Dies war gleichzeitig die letzte Begegnung seiner kurzen Karriere in rot-weiß, da es in zurück nach England, zu Chelsea London zog und den Madrilenen viel Geld für den Wiederaufbau überließ.

Nach vielen Jahren in der Premier League beendete er im Sommer 2008 beim Zweitligisten Cardiff City seine ereignisreiche Karriere, die mit einer Niederlage im FA Cup Endspiel zu Ende ging. Neben Jordi Cruyff (dem Sohn des bekannteren Johan) und drei anderen Spieler, war er einer der wenigen Akteure der für die Oranje auflief ohne auch nur eine Partie in der Eredivise absolviert zu haben. Insgesamt bestritt der gebürtige Kicker aus der Karibik 29 Länderspiele, in denen ihm neun Tore gelangen. Die Teilnahme an der Weltmeisterschaft 1998 war sein größter Erfolg.


sonstige Erfolge

1997 Portugiesischer Pokalsieger
1997 Portugiesischer Supercup
2000 Englischer Supercup

1999 Torschützenkönig der Premier League
2001 Torschützenkönig der Premier League


Karriere

1990 – 1991 Stormvogels Telstar
1991 – 1993 AZ Alkmaar
1995 – 1996 SC Campomaiorense
1996 – 1997 Boavisa Porto
1997 – 1999 Leeds United
1999 – 2000 Atlético Madrid
2000 – 2004 Chelsea London
2004 – 2006 FC Middlesbrough
2006 – 2007 Charlton Athletic
2007 – 2008 Cardiff City