2013-2014_Adrián_01Das rot-weiße Herbstmärchen geht weiter. Die Spieler von Atlético Madrid schlugen unter der Woche den FC Porto mit 2:1 in der Champions League und siegten zugleich zum neunten Mal in Folge in der erst jungen Saison 2013/14. Sieben Siege gelangen in der Primera Division, somit avancierten die Rojiblancos – entgegen geläufigen Prognosen – nicht nur zum direkten Verfolger vom FC Barcelona, sondern konnten den Erzrivalen aus dem Norden der Hauptstadt ein wenig abschütteln (nachdem vor einer Woche dank einem Treffer von Diego Costa drei Punkte aus Estadio Santiago Bernabeu entführt worden waren). Dies war zugleich der erste Sieg gegen Real in der spanischen Liga seit 1999.

Am letzten Spieltag vor der Länderspielpause empfangen die Rojiblancos nun Celta Vigo. Die Celestes konnten bis dahin in der Liga keine Bäume ausreißen und belegen den 16. Platz. Die Mannen von Luis Enrique gewannen nur ein Spiel (am 25. August in Sevilla gegen Betis), danach holten die heutigen Gäste lediglich zwei Punkte. In den letzten drei Partien gelang den Galiziern sogar kein einziger Treffer.

Was die Mannschaftsaufstellung von Atlético Madrid angeht, kann man lediglich spekulieren. Nach einer möglichen Rotation gefragt, hielt sich Diego Pablo Simeone während der PK durchaus bedeckt und verwies auf gute Trainingsarbeit in den vergangen Tagen.

Die Heimbilanz der Colchoneros gegen Celta Vigo ist zwar überwältigend (35 Siege 5 Unentschieden 5 Niederlagen), die letzten drei Auswärtserfolge der Celestes liegen allerdings nicht sonderlich weit zurück. Besonders schmerzliche Erinnerungen weckt die Niederlage vom 37. Spieltag der Saison 2006/07, infolge deren Atlético Madrid die Chance auf eine direkte UEFA-Pokal-Teilnahme vergab.

Die letzten 5 Partien im Estadio Vicente Calderon im Überblick:

16.03.2003: Atlético 0:1 Celta Vigo
01.05.2004: Atlético 3:2 Celta Vigo (Nano, Torres, Garcia Calvo)
02.04.2006: Atlético 0:3 Celta Vigo
09.06.2007: Atlético 2:3 Celta Vigo (Maxi Rodriguez x2)
21.12.2012: Atlético 1:0 Celta Vigo (Adrian)

Die Zielsetzung ist für die heutige Partie klar. Mit einem Sieg möchten die Rojiblancos sowohl dem FC Barcelona (4:1 gegen Valladolid) weiterhin auf den Fersen bleiben als auch Real Madrid (3:2 in Levante) auf Distanz halten. Für die Gäste geht es nur um die „außerplanmäßigen“ Punkte im Abstiegskampf.