Spieltag 8 - Mario jubeltMittags im picke packe vollen Calderón. Der Meister mit einem ungefährdeten 2:0 Sieg. So oder so ähnlich sieht wohl der perfekte Sonntag für einen Fan der Rojiblancos aus.

In einem fairen Spiel, ohne Gelbe Karten, das die Hausherren von der ersten bis zur letzten Minute beherrschten, waren es wieder einmal die Standardaktionen, die für zählbare Erfolge bei Atlético führten. Sowohl Tiago, also auch der später für den Portugiesen eingewechselte Mario Suárez trafen nach einem ruhenden Ball.

Atlético schiebt sich dank der drei Punkte damit wieder etwas näher heran an die Spitzenplätze der Tabelle in Spanien.

 

Spieldetails:

Atlético Madrid 2:0 Espanyol Barcelona

Atlético Madrid: Moyá; Juanfran, Godín, Giménez, Ansaldi; Tiago (Mario Suárez, 53′), Gabi, Koke, Arda (Griezmann, 59′); Raúl García und Mandžukić (Cristian Rodríguez, 85′)

Espanyol: Kiko; Javi López, Álvaro, Colotto; Fuentes; S. Sevilla, V. Álvarez (Montañés, 63′), Cañas, Lucas V.; Sergio García (Álex Fernández, 55′) und Caicedo (Stuani, 63′)

Referee: Iñaki Vicandi Garrido

Gelbe Karten: keine

Tore:
1:0 43′ Tiago
2:0 70′ Mario Suárez