Mitten in der Woche ging es ins Camp Nou. Dort wartet man seit 10 Jahren auf einen Dreier in LaLiga. Das Spiel ging wie sooft mit einem Abwehrbollwerk der Rojiblancos los. Barcelona fand kaum eine Lücke. Leider musste man sich nach einer Ecke dann doch geschlagen geben, als Ivan Rakitic das 1:0 erzielte. In der zweiten Halbzeit drückte dann Atlético vermehrt auf den Ausgleich und nach einem Freistoß kam der Ball über Torres zu Angel Correa. Der junge Argentinier nagelte den Ball links unten ins Toreck zum verdienten 1:1. Godin kurz vor Schluss noch mit schönem Kopfball, hatte den Sieg noch einmal auf der Stirn, dich am Ende kam man nicht über das 1:1 hinaus. So heißt es: Weiter warten auf einen Dreier in Barcelona.

 

Spieldaten:

FC Barcelona 1:1 Atlético Madrid

FC Barcelona: Ter Stegen; Sergi Roberto, Piqué, Mascherano, Jordi Alba; Rakitic, Busquets (André Gomes, 51′), Iniesta; Messi (Arda Turan, 59′), Luis Suárez und Neymar

Atlético Madrid: Oblak; Juanfran, Savic, Godín, Filipe Luis; Gabi, Koke, Saúl (Correa, 59′); Carrasco (Thomas, 73′), Griezmann und Gameiro (Fernando Torres, 59′)

Referee: Fernández Borbalán

Gelbe Karten: Luis Suárez (84′), Jordi Alba (92′) für Barcelona sowie Koke (54′), Griezmann (67′), Thomas (82′) und Filipe Luis (86′) für Atlético

Tore:
1:0 41′ Rakitic
1:1 61′ Correa