Atlético FansDie letzte Woche war für die Atleti-Profis durchaus intensiv. Dem tollen Pokalerfolg und den anschließenden ausgiebigen Feierlichkeiten in der Stadt folgte eine anstrengende Reise nach Singapur, wo die Mannschaft von Diego Pablo Simeone eine öffentliche Trainingseinheit sowie ein Testspiel absolvierte (2:0 für die Rojiblancos). Da das Ziel der obigen Exkursion von der Vereinsseite eher vage geschildert worden war, ließ es viel Raum für Spekulationen. Vom Trikotsponsoring bis zum Verkauf von Anteilen der Vereinsaktien, war in den spanischen Medien die Rede. Nun aber kommt auf die Atleti-Mannschaft der vorletzte Spieltag, zugleich das letzte Heimspiel der erfolgreichen Saison 2012/13, zu. Im Estadio Vicente Calderón gastiert der RCD Mallorca, der noch auf den Lucky Punch im Abstiegskampf hofft.

Mit dem Spiel gegen den Tabellenvorletzten der Primera Division nehmen die Akteure von Atlético Madrid den Abschied vom eigenen Publikum. Vor der Partie wird der vor einer Woche errungene Pokal nochmals den Zuschauern präsentiert werden, womöglich – sollte man verschiedenen Presseberichten der letzten Wochen Glauben schenken – bestreitet Falcao seine letzte Begegnung im Estadio Vicente Calderón als Atlético-Spieler. Bei Berücksichtigung der Tatsachen, dass die regulären Trainingseinheiten in den letzten Tagen eine absolute Ausnahme bildeten (inkl. der noch in den Knochen steckenden Reisestrapazen) sowie dass die Partie gegen die Insulaner ein klassischen Spiel um die Goldene Ananas für die Colchoneros ist, scheint eine kräftige Rotation bei den Gastgebern überaus vorstellbar zu sein. Berechtigte Hoffnungen auf den Startelfeinsatz dürfen sich die „jungen Wilden“ machen wie Oliver Torres, Javier Maquillo und vielleicht sogar Saul Niguez. Der dritte Platz als Saisonziel ist zwar erreicht worden, in den letzten Spielen hatte man allerdings den Eindruck, als ob den Schützlingen von Diego Simeone langsam die Puste ausgegangen wäre. Es ließ sich besonders gut im heimischen Stadion beobachten. Aus den letzten fünf Heimpartien holte Atlético Madrid lediglich vier Punkte (5:0 gegen Granada, 1:1 gegen Valencia), gegen die Teams aus der Tabellenspitze (Real, Barca und Real Sociedad) standen die Rojiblancos jeweils mit leeren Händen da.

Solche Probleme wie Atlético möchte der kommende Gast im Estadio Vicente Calderón sicherlich haben. Nach vielversprechendem Saisonstart stecken die „Bermellones“ seit November im Abstiegskampf und belegen momentan den 19. Platz, der Rückstand auf das rettende Ufer beträgt drei Punkte. Im Falle einer Niederlage und beim gleichzeitigen Punktgewinn von Deportivo La Coruña (die Galicier reisen nach Málaga) müsste der RCD Mallorca den Gang in die zweite Liga antreten und würde sich nach 16 zum Teil durchaus erfolgreichen Spielzeiten (u.a. die Teilnahme an der Champions League) vom spanischen Oberhaus verabschieden. Die Spieler von Gregorio Manzano, dem am Manzanares in Ungnade gefallenen und im Dezember 2011 geschassten ehemaligen Atleti-Trainer, präsentierten sich in den zurückliegenden Spielen zwar nicht schlecht (acht Punkte aus sechs Partien), jene Zähler sind jedoch nur in den Heimspielen geholt worden. Auswärts hagelte es Niederlagen wie am Fließband, der letzte Punktgewinn für die Insulaner fern vom Son Moix stand zuletzt Anfang März zu Buche (2:1 in Granada).

Nach dem Pokalfinale und der Reise nach Singapur gibt es zwar keine Hinweise auf Blessuren oder Verletzungen der Spieler, Diego Pablo Simeone könnte allerdings rotieren und sowohl den jungen Spielern als auch den Edelreservisten die Chance auf einen Startelfauftritt geben.

Die Heimbilanz von Atlético Madrid gegen den RCD Mallorca lässt sich auf jeden Fall positiv lesen (15 Siege 5 Unentschieden 4 Niederlagen), nichtsdestoweniger mutierten die Mallorquiner in den letzten Jahren zu einem unbequemen Gast am Manzanares. Aus den letzten sieben Heimspielen gewannen los Colchoneros lediglich zwei.

Die letzten 5 Partien im Estadio Vicente Calderon im Überblick:

02.09.2007: Atlético 1:1 Mallorca (Pernia)

01.11.2008: Atlético 2:0 Mallorca (2x Aguero)

24.10.2009: Atlético 1:1 Mallorca (Forlan)

17.01.2011: Atlético 3:0 Mallorca (Juan Valera, Forlan, Reyes)

23.10.2011: Atlético 1:1 Mallorca (Falcao)

Am Sonntag werden nur die Gäste unter Druck stehen, sie müssen unbedingt siegen, um den letzten Funken Hoffnung auf den Klassenerhalt zu bewahren. Die Atleti-Spieler hingegen möchten sich mit einem Dreier verabschieden und zum letzten Mal in dieser Saison den eigenen Fans im Estadio Vicente Calderón jede Menge Freude bereiten.