Spieltag 36 - Diego Costas KopfballEin frühes Eigentor brachte Atlético auf die Verliererstraße. Die Rot-Weißen versuchten zwar danach das Spiel an sich zu reißen, fanden jedoch kein Mittel gegen ein ultra-defensives Levante. In der zweiten Halbzeit wurde Atlético besser, kam auch zu einigen Chancen, doch war es ausgerechnet der erste eigene Torschuss von Levante in diesem Spiel, der das 2:0 einbrachte.

Atlético hatte die Chancen zu gewinnen und dennoch fehlte in den entschiedenen Situationen das benötigte Quäntchen Glück, um Punkte aus Valencia zu entführen. Für die mitgreisten, rund 9.000 Zuschauer war es ein bitterer Nachmittag, der den Druck auf das Heimspiel nächste Woche noch einmal deutlich erhöht, bevor es am letzten Spieltag zum FC Barcelona geht.

Im Heimspiel gegen Málaga wird zudem auch Godín fehlen, auf Grund seiner 10. Gelben Karte.

 

Spieldetails:

UD Levante 2:0 Atlético Madrid

UD Levante: Keylor Navas; Pedro López, David Navarro, Vyntra, Juanfran; Rubén García (Sergio, 70′), Simao, Diop, Sissoko (Ivansichtz, 59′); Casadesús und Barral (Ángel, 80′)

Atlético Madrid: Courtois; Alderweireld, Godín, Miranda, Filipe Luis; Raúl García (Arda Turan, 46′), Tiago, Gabi, Koke (Diego Ribas, 61′); Villa (Adrián, 46′) und Diego Costa

Referee: González González

Gelbe Karten: Barral (60′) und Simao (72′) für Levante sowie Tiago (53′), Godín (76′) und Arda Turan (77′) für Atlético Madrid

Tore:
1:0 7′ Filipe Luis (ET)
2:0 69′ Barral