Einmal reißt jede Serie. Mit einer 2:1 Auswärtsniederlage beim Tabellenvorletzen in Gijón fuhr Atlético die erste Niederlage seit langer Zeit ein. Unter der tollen Unterstützung vieler mitgereister Atlético-Fans gelang den Rot-Weißen die frühe Führung, doch die Colchoneros verpassten es in der Folge nach zulegen und so kam es wie es kommen musste.

In einer tollen Endphase drehte Gijón das Spiel und fuhr dabei nicht unverdient drei ganz wichtige Punkte ein.
Für Atlético, die sich damit endgültig aus dem Meisterschaftsrennen verabschiedet haben, bleibt diese Niederlage ohne direkte Folgen, ist man doch weiterhin auf Platz 2. Das Saisonziel muss jetzt direkte CL-Qualifikation heißen und wenn möglich Platz 2, sprich vor dem Rivalen aus Madrid die Saison zu beenden.

 

Spieldetails:

Sporting Gijón 2:1 Atlético Madrid

Sporting Gijón: Cuéllar; Lora, Luis Hernández, Jorge Meré, Isma López; Sergio Álvarez, Mascarell (Carlos Castro, 56′); Pablo Pérez (Carmona, 70′), Nacho Cases, Jony und Sanabria (Rachid, 92′)

Atlético Madrid: Oblak; Jesús Gámez, Giménez, Lucas, Filipe Luis; Kranevitter, Koke, Saúl; Correa (Gabi, 58′), Vietto (Juanfran, 75′) und Griezmann (Fernando Torres, 63′)

Referee: Gil Manzano

Gelbe Karten: Sanabria (36′), Sergio Álvarez (57′), Jorge Meré (65′), Pablo Pérez (67′) und Nacho Cases (84′) für Gijón sowie Jesús Gámez (52′) und Juanfran (76′) für Atlético

Tore:
0:1 29′ Griezman
1:1 79′ Sanabria
2:1 89′ Carlos Castro