Tabellenletzter, ohne einen Punkt in der Hinrunde, gegen den amtierenden Meister, was sich auf dem Papier als klare Sache liest, wurde auf dem Feld als klare Sache behandelt. Atlético gewinnt in Córdoba mit 0:2 und schonte dabei seine Kräfte sichtbar für das Spiel am Dienstag Abend zu Hause gegen Real Sociedad.

In einem einseitigen Spiel war es der Franzose Griezmann bereits in der 4. Minute, der zur Führung für die Rot-Weißen einnetzte. Kurios, dass der Stürmer im gesamten März nicht traf, jedoch direkt davor und danach, wie auch schon im letzten Jahr. Ebenso erfreulich das 0:2 durch Saúl, der nach seiner Verletzung in Leverkusen sein Comeback feierte.

Atlético zieht dank des Sieges an Valencia vorbei und hat derzeit wieder den 3. Rang in der Tabelle inne.

 

Spieldetails:

FC Córdoba 0:2 Atlético Madrid

Córdoba: Juan Carlos; Gunino, Khrin, Crespo, Edimar; Abel, Zuculini (Fede Cartabia, 46′); Bebé, Borja, Fidel (Heldon Ramos, 64′) und Florin (Ghilas, 46′)

Atlético Madrid: Oblak; Juanfran, Giménez, Godín, Gámez; Gabi, Tiago (Mario Suárez, 46′); Saúl, Griezmann (Arda Turan, 70′), Koke und Mandžukić (Fernando Torres, 62′)

Referee: Estrada Fernández

Gelbe Karten: Florin (45′) und Gunino (59′) für Córdoba sowie Juanfran (80′) für Atlético

Tore:
0:1 4′ Griezmann
0:2 39′ Saúl