Das Spiel begann sehr zäh und schleppte sich chancenarm durch die erste Hälfte. Carrasco hatte einmal eine Möglichkeit und Oblak durfte sich auch zeigen. Atleti hatte sich viel mehr für den zweiten Durchgang vorgenommen und zog das Tempo merklich an. Es wurden jedoch beste Möglichkeiten von Carrasco, Griezmann, Koke oder Correa liegen gelassen. Doch der Lucky Punch gelang dann doch noch durch Antoine Griezmann. Mister Zuverlässig versenkte die Kugel zum hochwichtigen Auswärtssieg im Los Cármenes.

Durch das Unentschieden von Sevilla ist man wieder auf 5 Punkte an Platz 3 gerückt und am 19. März kommt Sevilla dann ins Vicente Calderón.

 

Spieldaten:

Granada CF 0:1 Atlético Madrid

Granada: Ochoa; Foulquier, Saunier (Aly Mallé, 86′), Ingasson, Gastón Silva, Héctor (Isaac Cuenca, 77′); Boga, Uche, Wakaso, Andreas Pereira und Adrián Ramos (Kravets, 57′)

Atlético Madrid: Oblak; Juanfran, Savic, Godín, Filipe Luis; Koke, Saúl, Thomas (Correa, 46′), Nico Gaitán (Giménez, 60′); Carrasco (Vrsaljko, 86′) und Griezmann

Schiedsrichter: Hernández Hernández

Gelbe Karten: Saunier (24′), Ingasson (48′) und Foulquier (68′) für Granada sowie Carrasco (57′), Juanfran (80′) und Godín (91′) für Atlético
Gelb-Rote Karte: Wakaso (93′) für Granada

Tor:
0:1 84′ Griezmann