Archiv für den Monat: Oktober 2017

10. Spieltag, Spielbericht: Atlético Madrid – FC Villarreal 1:1

1:1 heißt es am Ende für Atlético Madrid gegen den FC Villarreal. Atlético bleibt zu Hause weiterhin ungeschlagen, verpasst es aber wichtige Punkte im Kampf um die Tabellenspitze mitzunehmen.

PACG Tour – Heimspiel im April gegen Levante

Wie auf der letzten Jahreshauptversammlung besprochen, war es der Wunsch vieler Mitglieder, mal wieder eine große PACG-Tour nach Madrid mitzumachen. Nach intensiven Beratungen im Vorstand, sind wir zu der Überzeugung gekommen, dass wir gerne am 32. Spieltag, also dem Wochenende 14./15. April 2018, gegen UD Levante, eine solche Fahrt anbieten möchten.

9. Spieltag, Spielbericht: Celta Vigo – Atlético Madrid 0:1

Es läuft weiterhin nicht rund bei Atlético Madrid. Spielerisch ist das noch nicht das Niveau, was sich die Fans der Rojiblancos wünschen. Dennoch stimmt das Ergebnis. Atlético siegt mit 1:0 in Vigo und bleibt damit Auswärts ohne Niederlage. Sechs Spiele auf fremden Plätzen brachten den Colchoneros bisher 12 Punkte (bei drei Siege und drei Remis).

Champions League (Gruppenphase), Spielbericht: FK Qarabağ Ağdam – Atlético Madrid (0:0)

Ein 0:0 der schlechteren Sorte, sorgt für viel Druck bei den Rot-Weißen. Nach einem unglücklichen Remis in Rom, einer dummen Niederlage in der Nachspielzeit gegen Chelsea folgte nun im dritten Spiel die negative Überraschung des Remis in Baku. Nun muss Atlético Siege einfahren, wenn man noch in das Achtelfinale der Champions League stoßen möchte.

8. Spieltag, Spielbericht: Atlético Madrid – FC Barcelona 1:1

Mit dem FC Barcelona kam am 8. Spieltag der erste ganz dicke Prüfstein ins Wanda Metropolitana. Durch ein verdientes 1:1 hält Atlético Kontakt zur Spitze und bescherte Barca den ersten Punktverlust der Saison.

7. Spieltag, Spielbericht: CD Leganés – Atlético Madrid 0:0

Das erste Derby diese Saison stand an. Im Estado Butarque mussten unsere Jungs ran und blieben weiterhin ungeschlagen. Aber der Punkt war hart erkämpft. Eigentlich erreichte nur einer seine Normalform . Jan Oblak musste mit einer Reihe von Glanzparaden den Punkt festhalten, egal ob in der ersten oder zweiten Halbzeit.