Mit einem 2:0 Auswärtserfolg sicherten sich die Rot-Weißen die spanische Hinrunden-Meisterschaft. Nach 19 Spielen lacht Atlético vom ersten Tabellenplatz, ein kleines Fußballwunder, wenn man sich die Budgets der Vereine wie Real und Barca anguckt.

Doch nicht nur aktuell scheint die Sonne im Süden Madrids. Auch in anderer Hinsicht war dieser Sieg historisch, denn dank dieses Sieges zieht Atlético an Valencia in der ewigen Tabelle vorbei und belegt nun Platz 3.

In einem Spiel, welches unter normalen Umständen, auf Grund des Regens in Vigo, nicht angepfiffen hätte werden müssen, überzeugten die Rojiblancos spielerisch, taktisch und kämpferisch. Folgerichtig, dass die Hauptstädter alle drei Punkte mitnehmen konnte.

 

Spieldetails:

Celta Vigo 0:2 Atlético Madrid

Celta Vigo: Sergio; Hugo Mallo, Cabral, Sergi Gómez, Jonny; Radoja (Guidetti, 74′), Wass; Orellana, Pablo Hernández (Borja, 80′), Bongonda (Señé, 85′) und Aspas

Atlético Madrid: Oblak; Juanfran, Giménez, Godín, Filipe Luis; Saúl, Gabi, Augusto Fernández (Carrasco, 54′), Koke; Griezmann (Gámez, 82′) und Vietto (Jackson Martínez, 75′)

Referee: De Burgos Bengoetxea

Gelbe Karten: Pablo Hernández (62′) und Radoja (67′) für Celta sowie Filipe Luis (36′) für Atlético

Tore:
0:1 49′ Griezmann
0:2 79′ Carrasco